Fragebogen
Der nachfolgend abrufbare Fragebogen Fragebogen Stabile BU-Prämie (926KB) wird von infinma als Grundlage für die Untersuchung "Stabile BU-Prämien 1/2019" verwendet.

Es ist unschwer zu erkennen, dass es in dieser Analyse ausschließlich um die Frage geht, ob ein Versicherungsunternehmen in der Vergangenheit bereits Anpassungen im BU-Bestand vorgenommen hat, die zu einer Erhöhung der Zahlprämie des Kunden geführt haben. Zudem beschränkt sich die Untersuchung ausschließlich auf die private Vorsorge (3. Schicht) in der Selbständigen Berufsunfähigkeitsversicherung. Dadurch werden Besonderheiten in (Teil-) Kollektiven der betrieblichen Altersvorsorge ebenso ausgeblendet wie Anpassungen bei Zusatzversicherungen.

infinma verfolgt hier ganz bewusst einen einfachen und für den Vermittler / Makler transparenten und nachvollziehbaren Ansatz. Bisherige andere Analysen zur Beitragsstabilität mögen auf komplexen Zusammenhängen beruhen und möglicherweise deutlich detaillierter sein. Ob diese jedoch qualitativ höherwertig sind, kann sich kontrovers diskutiert werden. Ein wesentliches Manko vieler Bewertungsverfahren liegt schlicht darin begründet, dass mehrere Bewertungskriterien subjektiv gewichtet und dann zu einem Gesamtergebnis aggregiert werden. Einem Kunden bzw. seinem Vermittler wird es aber vermutlich egal sein, ob sein Versicherer eine lange Historie in der BU, einen großen Bestand oder ein professionelles Aktionsmanagement hat, wenn er trotzdem in der Vergangenheit bereits Beitragserhöhungen mitmachen musste. Ähnlich wie bei Investmentfonds ist die Historie natürlich auch bei den BU-Prämien keine Garantie für die Zukunft. Allerdings kann man davon ausgehen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unternehmen auch in der Zukunft stabile Prämien aufweisen kann, höher ist, wenn es in der Vergangenheit bereits bewiesen hat, dass es seriös und langfristig solide kalkulieren konnte. Zudem wird hier auch ganz bewusst auf die Verwendung von Bilanzkennzahlen aus der HGB-Rechnungslegung verzichtet. Eine hohe Nettoverzinsung bspw. ist für sich alleine genommen wenig aussagefähig; darauf haben bspw. Prof. Weinmann von der Hochschule Ludwigshafen und die Assekurata in ihrem aktuellen EKG-Check 2018 hingewiesen. Auch andere der bisher in vielen (Unternehmens-) Ratings verwendeten Kennzahlen müssen in der heutigen Zeit vor dem Hintergrund der Eigenkapitalanforderungen nach Solvency II und vor allem der geänderten Geschäftsmodelle vieler Versicherer - Stichwort: Fondspolicen, insbesondere ohne Garantie - mit anderen Augen betrachtet werden.

Die Ergebnisse der Gesellschaften, die sich an der Fragebogenaktion beteiligen, werden demnächst auf unserer Website publiziert.
Aktuelle Infos
Dienstag, 26.03.2019
Aktuelle infinma news eingestellt... mehr
Freitag, 08.03.2019
Aktuelle infinma news eingestellt... mehr
Donnerstag, 31.01.2019
Aktuelle infinma news eingestellt... mehr
Freitag, 25.01.2019
Erste Ergebnisse unserer Umfrage "Stabile BU-Prämien"... mehr
Donnerstag, 03.01.2019
Aktuelle infinma news eingestellt... mehr
Montag, 10.12.2018
Stabile BU-Prämien... mehr
Freitag, 07.12.2018
Aktuelle infinma news eingestellt... mehr
Freitag, 16.11.2018
Aktuelle infinma news eingestellt... mehr
Dienstag, 23.10.2018
Aktuelle infinma news eingestellt... mehr
Donnerstag, 11.10.2018
Aktuelle infinma news eingestellt... mehr
Freitag, 31.08.2018
Neue Marktstandards in der BU... mehr
Donnerstag, 30.08.2018
Aktuelle infinma news eingestellt... mehr
Haftungsausschluß   I  Impressum  I  Datenschutzerklärung